Allgemeine Geschäftsbedingungen

Ihre Bestellung wollen wir zu Ihrer Zufriedenheit ausführen. Deshalb ist es wichtig, dass Ihnen folgende Bedingungen bekannt sind:

Faires Liefern und Zahlen

Wir liefern gegen Rechnung, zahlbar innerhalb von 14 Tagen oder wahlweise mittels einer der angegebenen Direktzahlungsmodalitäten (z.B. PayPal, Sofortüberweisung oder Kreditkarte). Kostenpflichtige Downloadprodukte (z.B. Hörbücher) sind nur mit einer der angeführten Direktzahlungsfunktionen möglich.

Für Bestellungen unter 70,–  Warenwert berechnen wir die eine Versandkostenpauschale von € 3,50. Bestellungen ab 70,–  Warenwert liefern wir versandkostenfrei.  Bei Bibellesezeitschriften (Abos) berechnen wir generell Versandkosten von € 2,60  pro Ausgabe (Jahresabo € 10,40 ). 

Die Lieferung von Versandprodukten erfolgt mittels Österreichischer Post AG innerhalb von 4-6 Werktagen. Sollten Produkte wider Erwarten nicht in dieser Zeit lieferbar sein, informieren wir Sie.  Downloadprodukte sind sofort nach Zahlungseingang verfügbar. 

Bei Auslandssendungen werden generell die tatsächlich anfallenden Versandkosten berechnet.


Ihr Widerrufsrecht

Sie können die erhaltene Ware  innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Lieferungen von Audio- oder Videoaufzeichnungen. (z. B. CD, Musik- oder Videokassetten, DVD) oder von Software, sofern Sie die versiegelte Verpackung geöffnet haben.

Die Rücksendung hat zu erfolgen an:

Bibellesebund
Obere Marktstr. 18
4822 Bad Goisern

Telefon 06135 41390
info@bibellesebund.at

Rücksendekosten:

Bei einer Rücksendung haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Bitte schicken Sie die Sendung ausreichend frankiert zurück, da „unfreie” Lieferungen zusätzliche Kosten verursachen!

Ein Rückgaberecht besteht nicht beim Abschluss von Abonnements von Bibellese - Zeitschriften.

Rückgabefolgen:

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.


Wichtig für Sie

- Irrtum und Liefermöglichkeiten sind vorbehalten.

- Mit Erscheinen eines neuen Kataloges verlieren frühere Preisangaben ihre Gültigkeit.

- Die Waren bleiben nach § 1063 ABGB bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.